head_fragen
Funktioniert Hypnose bei jedem?

Grundsätzlich ist die Fähigkeit, in hypnotische Trance zu gehen, angeboren. Es ist ein veränderter Bewusstseinszustand, in dem die Aufmerksamkeit nach innen gerichtet wird. Im Trancezustand haben wir einen direkteren und erweiterten Zugang zu Bildern und Gefühlen.


Kann ich gegen meinen Willen hypnotisiert werden?

Hypnose kann nur funktionieren, wenn Sie sich dafür entscheiden und damit einverstanden sind. Letztendlich bestimmt man Dauer und Tiefe der Trance selbst, und die Trance kann auch jederzeit eigenständig beendet werden.

 

Verliert man unter Hypnose die Kontrolle?

Die psychotherapeutische Hypnose ist so angelegt, dass das eigene Unbewusste die Führung übernimmt und schützend eingreift, wenn sich ein ungünstiger Therapieverlauf abzeichnet. So behalten Sie die volle Kontrolle über das, was geschieht, was bearbeitet wird und über das Tempo, in dem dieser Prozess vollzogen wird. Dadurch können Sie auch sicher sein, dass Sie nichts sagen oder tun würden, was für Sie peinlich wäre.

 

In welchen Fällen sollte man nicht mit Hypnose arbeiten?

Kontraindikationen sind akute Psychosen/Schizophrenien sowie ein akuter Alkohol - und Drogeneinfluss.

 

Können durch Hypnose Dinge zutage treten, mit denen ich nicht fertig werde?

Hochwirksame Schutzmechanismen sorgen dafür, dass immer nur die Themen bearbeitet werden, für die Sie zum jeweiligen Zeitpunkt bereit sind. Dadurch werden Probleme in genau der Intensität behandelt, die für die Lösung angemessen und für Sie gut zu verkraften ist.

 

Mit welchen Kosten muss ich rechnen?

Eine Sitzung dauert eine Stunde und kostet 90 €. Gesetzliche und private Krankenkassen übernehmen die Kosten für eine Hypnotherapie in der Regel nicht. Der Preis entspricht einer durchschnittlichen Therapiestunde mit anderen psychothera- peutische Verfahren.

 

Wie lange dauert die Therapie?

Durch die Führung des Unbewussten entwickeln sich in Hypnose normalerweise rasch Lösungen, so dass sich meist eine sehr viel kürzere Therapiedauer im Vergleich zu anderen psychotherapeutischen Verfahren ergibt. Am Anfang ist es sinnvoll, zunächst einmal zwei Sitzungen zu vereinbaren, um die Methode kennen zu lernen. In der Mehrzahl der Behandlungen ist eine dauerhafte Lösung der Probleme mit Hypnotherapie in ein bis zehn Stunden erreichbar.

 

Welche Erkrankungen/Probleme können mit Hypnose behandelt werden?

Da die Therapie eine sehr individuelle Ausrichtung beinhaltet,können sehr unterschiedliche und vielfältige Probleme bearbeitet werden. Die Bandbreite reicht dabei von "Verhaltensstörungen" (z.B. Übergewicht, Nikotinabusus) über seelische Probleme (Depressionen, Ängste, Phobien, Zwänge, traumatische Erlebnisse, Schlafstörungen) bis zu körperlichen Erkrankungen (z.B. Allergien, Asthma bronchiale, Colitis ulcerosa, Schmerzsyndrome etc.) Aber auch Lebenskrisen mit Entscheidungsschwierigkeiten, Lebenszielplanungen oder Leistungsverbesserung im Sport können mit Hypnotherapie behandelt werden. Die persönlichen Ziele werden am besten im persönlichen Gespräch festgelegt.